Referenzen

Nimmt man in Rücksicht Art. 12 in Verbindung mit Art. 25 des Gesetzes über die Ethik des Rechtsbeistands ( Anhang zum Gesetz Nr. 5 VIII der Landesversammlung der Rechtsbeistände vom 10. November 2007 ) ist dem Rechtsbeistand verboten, Werbung zu machen. Der Rechtsbeistand ist verpflichtet, das Geheimnis bezüglich aller Informationen, die er infolge der Ausübung seiner Tätigkeiten erwarb. Die Geheimhaltungspflicht bezieht sich unter anderen auf das Verbot, die erworbenen Informationen im eigenen Interesse zu nutzen.


Laut dem Gesetz über die Ethik des Rechtsbeistands ist es verboten:
• Bei dem Auftritt in Massenmedien über den Rechtsbeistand und seine berufliche Tätigkeit solche Informationen zu erteilen, die über den notwendigen Informationsbereich hinausgehen
• Über die Liste der Mandanten, die das nicht bewilligt haben;
• Über die rechtliche Rangliste und die belegten Plätze, wenn die Rangliste laut den durch den Beschluss zuständigen Verwaltungsorgans der Rechtsbeistände bestimmten Prinzipien nicht geführt wird;
• Bezüglich der finanziellen Unterstützung, wenn das laut den durch den Beschluss zuständigen Verwaltungsorgans der Rechtsbeistände bestimmten Prinzipien nicht erfolgt
zu informieren.


Unsere geehrten Mandanten, die Interesse an unseren Referenzen haben, bitten wir, sich in Kontakt mit der Rechtskanzlei per E mail zu setzen.

X

Uwaga! Ten serwis używa cookies i podobnych technologii. Zgoda wyrażona na korzystanie z tych technologii przez www.de.nosowski.pl lub podmioty trzecie w celach zwi±…zanych ze ¶›wiadczeniem usł‚ug drog± elektroniczn±…, może w każdym momencie zostać zmodyfikowana lub odwołana w ustawieniach przegl±…darki. Brak zmiany ustawień„ przegl±…darki oznacza zgodę™ na to. Więcej informacji znajd±… Pań„stwo w zakł‚adce Polityka dotycz±…ca cookies

AKCEPTUJĘ